spooky Lerntraining für Azubis

Fehlende Ausbildungsreife der Schulabgänger und häufig Unvermögen beim Lernen. Das beklagen viele Unternehmen. Ebenso einen Mangel an Motivation.

Wie soll Motivation zum Lernen entstehen, wenn ich bisher keinen Sinn darin erkennen konnte? Wenn ich gar nicht weiß, wofür ich den ganzen Schulstoff lerne.

Wie kann ich motiviert sein, wenn ich in meiner Schullaufbahn eher Misserfolge und damit Demotivation erlebt habe?

Das aktuelle Schulsystem kann Kindern und Jugendlichen nicht vermitteln, wie für den Einzelnen passendes und effizientes Lernen funktioniert. Es wird eher gesagt, wie „man“ lernt.

Lernen ist so individuell, wie die Menschen selbst. Ja, es gibt grundlegende Mechanismen und gute Strategien dafür. Individuell anpassen aber soll der Lernende sie für sich gefälligst selbst, ohne zu wissen, was denn passend bedeutet.

Die Zeit zum Ausprobieren von Lernstrategien ist zudem begrenzt oder nicht vorhanden. Kinder und Jugendliche sollen in weit kürzerer Zeit als früher Bildungswege absolvieren. So haben weder Lehrer noch Schüler die Zeit, individuelle Lernstrategien angemessen auszuprobieren und einzuüben. Was dann als Ausweg bleibt ist „Bulimie-Lernen“ – Reinstopfen, Ausspucken und weg.

In der Folge kommen Auszubildende oft in der Praxis durch die hervorragende praxisorientierte Anleitung gut zurecht. In der Berufsschule aber erleben sie beim Lernen die Fortsetzung der Regelschule – Reinstopfen, Ausspucken und weg.

In der Ausbildung geht es um vernetztes Denken und Lernen, um Transferwissen. Dafür ist „Bulimie-Lernen“ der falsche Weg.

Das System zu ändern, dauert zu lange, darauf können wir nicht warten. Wir als Beteiligte müssen JETZT etwas für die jungen Leute tun. Sie sind die Zukunft unserer Unternehmen.

 

Die Lücke zwischen lernen wollen und lernen können bei den Azubis schließt mein spooky Lerntraining. Hierbei verbinde ich auf einzigartige Art und Weise verschiedene Methoden (Kinesiologie, Evolutionspädagogik, Brain-Gym, Mnemotechniken, Suggestopädie, Hypnose, Zürcher Ressourcen Modell) mit dem klassischen Lerntraining.

Es ist höchst ineffizient in Bezug auf Zeit- und Kosten, Menschen mit Lerntechniken zu konfrontieren, bevor sie in der Lage sind, diese für sich nutzen zu können.

Deshalb beseitige ich bei und mit Lernenden als erstes bestehende Lernblockaden im Kopf und damit auch den Stress. Dann beschäftigen wir uns mit den Themen Motivation, Konzentration und passenden Lerntechniken. Dabei erforschen und erspüren die Azubis unter Anderem ihre individuelle Lernpräferenz – im wahrsten Sinne des Wortes.

Mein Lerntraining ist für zwei Tage konzipiert und findet im beauftragenden Unternehmen statt. Die Teilnehmerzahl pro Gruppe ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.

Es geht nicht um das „Was“, sondern ausschließlich um das „Wie“ des Lernens. Deshalb ist eine gemeinsame Veranstaltung auch für Azubis verschiedener Lehrjahre, Ausbildungsrichtungen und Unternehmen möglich.

 

Kontaktieren Sie mich für einen Gesprächstermin und anschließendes unverbindliches Angebot!

ganz einfach lernen
Lernberatung Victoria Stübner

Hohenlindener Str. 1
81677 München

Tel.: 01579/ 2329157
E-Mail: vs@ganz-einfach-lernen.de