Warum empfehlen mich Klienten?

 

„Weil du mit Herz und Niere bei deiner Arbeit bist, auf das Kind eingehst und auch den Eltern zuhörst“, Pamela R.

 

„Ich denke zu wissen, dass du sehr sorgfältig in der Diagnosefindung und der Therapieanwendung bist; dass du nicht wild auf irgendein Ergebnis hin arbeitest. Ich habe dich sehr liebevoll erlebt. Vor allem der Ton war sehr weich und zugewandt“, Margrit S.

 

„Weil ich glaube, dass du mittlerweile echt schon viel Ahnung hast und weil ich toll finde, dass du den Menschen aus mehreren Perspektiven so ganzheitlich siehst“, Sonja W.

 

„Ruhe, Sympathie, Empathie und gute, für Laien verständliche Erklärungen -> „Mitnahme des Klienten“, dadurch Akzeptanz“, Manfred D.

 

„Weil Du eine sehr positive Ausstrahlung hast und ich mich immer sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt habe… deshalb würde ich Dich auch meinen Freunden empfehlen“, Birgit W.

 

„Für mich bist du einfühlsam, authentisch, sympathisch und äusserst kompetent. Du verstehst es, komplexe Sachverhalte mit einfachen Worten zu erklären“, Susanna B.

 

„… dass du sehr schön, lustig und einfühlend mit ihm umgegangen bist. Die Übungen hat er mit dir gern gemacht“, Isabella L.

 

„Ich habe dich authentisch, einfühlsam, ehrlich, reflektiert und humorvoll erlebt. Was sollte mich also abhalten, dich zu empfehlen :-)“, Britta P.

 

„… weil ich weiß, dass du immer dein bestes gibst …“, Charley L.

 

„Ich hab mich sehr wohl gefühlt – Du hast es für mich sehr einfühlsam und kompetent gemacht. Ich habe mich danach schon besser gefühlt. Ich empfehle Dich gerne guten Gewissens weiter“, Volker S.

 

„Meine beiden Jungs (9 und 12 Jahre, beide ADS) sind zwar sehr intelligent. Leider können sie sich am besten bei Computerspielen konzentrieren. Bereits nach dem ersten Besuch bei Frau Stübner fanden Sie plötzlich Gefallen am Yu-Gi-Oh-Kartenspiel des Nachbarsjungen. Mittlerweile nehmen sie beide an kleineren Turnieren in München teil. Empfehlung? Ja, vor allem Freundinnen mit ähnlich schwierigen ADS-Kindern“, Anja B.

 

„Wir haben damit Erfahrungen gemacht und arbeiten mit Frau Stübner zusammen. Bei meinem Sohn war schon nach der ersten Stunde positive Veränderungen deutlich sichtbar. Wir sind noch nicht da wo wir hinwollen. Aber das schaffen wir noch mit der Zeit. Wenn es einfach wäre, solche Probleme zu lösen, könnte es ja jeder. Ich kann es empfehlen.“ Post vom 18.05.2015 auf Facebook zu Erfahrungen mit der Evolutionspädagogik

 

„Die gute Nachricht ist, dass es Jo. in der Schule seit dem Besuch bei Ihnen nach wie vor besser geht. Der letzte Test war auch ganz ordentlich und ich denke, wenn es so bleibt, dürfte es mit der 2. Klasse im September keine Probleme geben. Jo. möchte aber nach wie vor nochmal zu Ihnen, anscheinend merkt er selbst, dass es ihm so gut getan hat. Ich werde mich daher in ein paar Wochen nochmal bei Ihnen melden“, Astrid H.

 

„Im Namen der Kinder und deren Eltern, für die Sie sich einsetzen, möchte ich mich auch im Namen des Vereins, für Ihre Leistungen recht herzlich bedanken.“ Auszug aus dem Schreiben des Dorfener Zentrum für Integration und Familie vom 20.08.2015. Hier arbeite ich immer wieder mal kostenlos mit den betreuten Kindern.

 

Feedback der Grundschule Fraunberg zum Vortrag über Evolutionspädagogik

 

„Warum hätte ich Sie nicht empfehlen sollen? Sie haben meinen Sohn von 0 auf 100 gebracht, das ist doch Grund genug.“
Das war die Antwort von Astrid H. am Telefon auf meinen Dank über eine Empfehlung. 🙂

 

„Hallo Victoria, endlich komme ich mal dazu, eine Rückmeldung abzugeben:
M. hat von den Übungen leider nur das Balance Board und Überkreuzmuster-Übungen angenommen. Trotzdem konnte man zuschauen, wie es mit dem Lesen besser wurde.
Gestern ist mir aufgefallen, daß sie am Esstisch hockt und ihre Zeitschriften laut flüssig liest, ohne sich irgendwie stören zu lassen.
Ich würde sagen, ein großer Erfolg!!! Vielen Dank!! LG Sabine“
Nachricht von Sabine F. auf Facebook – etwa 4 Wochen nachdem ich mit ihr telefonisch und stellvertretend für ihre Tochter evolutionspädagogisch arbeitete.

 

„Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Hilfe. Ich werde Sie auf jeden Fall weiterempfehlen“, Tanja G.

 

„Liebe Frau Stübner,
jetzt wollte ich mal ein kurzes Feedback geben, da T. schon sehr viele Noten rausbekommen hat…
Sie konnte sich in jedem Gegenstand um einiges verbessern. Bei Referaten hat sie Einser und Zweier, bei Klausuren Zweier und Dreier. Es gibt keinen Gegenstand mehr, indem sie schlechter als eine Drei steht.
Wir sind sehr stolz auf T., dass sie sich da so durchgekämpft und nicht aufgegeben hat.
Ihnen, liebe Frau Stübner, sind wir sehr dankbar, dass Sie T in doch so kurzer Zeit soviel Motivation uns Selbstvertrauen gegeben haben dies alles auch zu schaffen.
Herzliche Grüße und wir halten Sie am laufenden“, Alexandra St.

 

„Hallo Frau Stübner,
wie besprochen erhalten sie eine kleine Zusammenfassung von M. körperlichen und seelischen Änderungen. Seit wir 2x bei Ihnen waren zeigt M. keine körperlichen Ticks mehr. M. wirkt gelöster und entspannter. Er ist mutiger geworden und hat mehr Selbstbewußtsein bekommen. M. ist wieder fröhlicher. Seine schulischen Leistungen haben sich sehr gesteigert. Er ist motivierter beim Lernen. Er nimmt gern auch wieder Hilfe an beim Lernen. Er ist auch wieder öfters mit seinen Schulkameraden/innen unterwegs. Zur Zeit sehr gerne beim Schlittschulaufen. Er ist offener und aufgeschlossener geworden. M. macht seine für ihn persönlichen Übungen selbstständig und merkt selbst, dass sie ihm gut tun. Wie M. bei einer Lernprobe eine 1 mit Stern bekommen hat, ist er so was von glücklich gewesen und durch die Wohnung gehüpft. Das hat natürlich uns auch sehr glücklich gemacht. Er ist auch aufgeschlossener zur Schule geworden und zu den Proben.
Ich hoffe ich habe nichts vergessen.
Liebe Grüsse von M. Und er würde sehr gerne nochmal zu Ihnen kommen wegen der Rechtschreibung. Wie ich ihm von unseren telefonischen Gespräch erzählt habe, war er auch sehr gerührt und hat gesagt, dass er auf jeden Fall wegen der Rechtschreibung kommen möchte. Wann soll ich mich am besten melden wegen einem Termin?
Schöne winterliche Grüße“, Claudia B.

 

„Ich habe Deinen Tipp mit der Schildkröte ausprobiert. Vielen Dank dafür. Habe festgestellt es gefällt mir viel besser, wenn ich aus meinem „Panzer“ rausschaue. Ich werde immer mutiger und merke auch, dass mir das gut tut. Ich arbeite fleißig daran!“, Evelyn H.

 

Social Media Facebook RSS